Wozu dient eine kieferorthopädische Behandlung?

Kieferorthopädische (KFO-)Behandlungen dienen medizinisch notwendigen und ästhetischen Verbesserungen der Zahnbögen und Kiefer.

 

Karies-Prophylaxe
Engstand und Schmutznischen erhöhen das Kariesrisiko, denn eine gute Mundhygiene ist durch Zahnfehlstellungen, wie z.B. eng oder schief stehenden Zähnen, besonders erschwert. Eine kieferorthopädische Behandlung beseitigt die Fehlstellungen und ermöglicht damit eine bessere Mundhygiene - die Grundvoraussetzung für den langfristigen Erhalt des Zahnhalteapparates.

Parodontal-Prophylaxe
Über- und Fehlbelastung von Zähnen kann die Ursache für parodontale Schäden sein. Diese liegen beispielsweise bei Zahnkippungen und Störungen des Zusammenbisses etc. vor. Eine kieferorthopädische Behandlung beseitigt diese Über- und Fehlbelastungen, so dass das Risiko für parodontale Schäden minimiert wird.  Dadurch kann in vielen Fällen ein Zahnverlust vermieden werden.

Optimierung der Kau- und Abbeißfunktion
Das Kauen und Abbeißen kann durch Fehlstellungen und -entwicklungen gravierend beeinträchtigt sein. Hier kann eine kieferorthopädische Behandlung helfen die Kaufunktion zu verbessern.

Verhütung von Kiefergelenkschäden / Kopfschmerzen
Wenn der Zusammenbiß nicht harmoniert, versucht der Körper das Probleme "wegzubeißen". Dies kann langfristig zu Kiefergelenkschäden und Kopfschmerzen führen. Mit einer kieferorthopädischen Behandlung wird die Verzahnung optimiert und kann auf diese Weise eine unnötige Überbelastung der Zähne und der Kiefergelenke vermeiden. Bestehende Beschwerden wie Kopfschmerzen können in vielen Fällen vermindert oder sogar beseitigt werden.

Verbesserung der Phonetik / Sprechfunktion
Fehlstellungen im Frontzahnbereich sowie Störungen der Zungen- und Lippenmuskulatur können Störungen bei der Lautbildung bewirken. Auch hier kann die kieferorthopädische Behandlung helfen die Ursachen zu beheben, so dass die Aussprache verbessert wird.

Allgemeine gesundheitliche Gründe
Zahnfehlstellungen oder falsche Kieferlage können auch Auslöser für viele unterschiedliche Krankheitsbilder sein, wie z. B. erhöhte Anfälligkeit für Erkältungskrankheiten aufgrund von Mundatmung, die eine Folge von Zahnfehlstellungen ist. Möglich ist eine Beeinträchtigung der Gesichts- und Kaumuskulatur mit daraus resultierenden Schmerzen. Magen-Darm-Beschwerden können Folge einer schlecht zerkauten Nahrung aufgrund von Fehlstellungen sein.

Präprothetische Behandlung
Wenn Zähne fehlen oder ggf. aufgrund eines Unfalls Zahnersatz notwendig wird, können Zahnfehlstellungen die Erstellung des optimalen Zahnersatzes einschränken. Es kann möglich sein, dass erst eine präprothetische kieferorthopädische Behandlung durchgeführt werden muss, bevor der Zahnersatz angefertigt werden kann.

Prä- und postoperative Kieferorthopädie bei Erwachsenen
Liegen schwerwiegende Fehlstellungen und -entwicklungen bei Erwachsenen vor, so findet die kieferorthopädische Behandlung oftmals vor und nach einer kieferchirurgischen Operation statt.  

Ästhetik
Sichtbare Fehlstellungen können sich bei Kindern und Jugendlichen negativ auf Selbstwertgefühl und Psyche auswirken. Auch bei einem Erwachsenen kann die Lebensqualität spürbar beeinträchtigt werden. Die kieferorthopädische Behandlung beseitigt die ursächlichen Fehl-stellungen und trägt dazu bei, das allgemeine Wohlbefinden zu verbessern.

Hier finden Sie uns:

Kieferorthopädische Praxis

Dr. Yvonne Hardkop

Kieferorthopädin


Paffrather Straße 80
51465 Bergisch Gladbach

Telefon: (02202) 95 90 824

 

info@zahnspangenpraxis.de

Sprechstunden

Mo:         13:30 - 18:00

Di - Do:   09:00 - 12:30

13:30 - 18:00

und nach Vereinbarung.

In Notfällen rufen Sie Fr-So an unter (02202) 95 90 824 und sprechen auf den AB (Tel.-Nummer hinterlassen!)