Hilfe zur Selbsthilfe

 

Am häufigsten kann es zu empfindlichen Zähnen kommen, wenn am Tag vorher etwas an der Spange verändert wurde. Dann ist der unangenehmste Zeitpunkt in der Regel am Vormittag des darauffolgenden Tages. Am Nachmittag lässt das Druckgefühl in der Regel schon wieder nach. Als erste Hilfe können Sie die mitgegebenen Globuli (Hypericum C30) verwenden. Sollte das wirklich nicht ausreichen, können Sie auf Paracetamol oder Ibuprofen zurückgreifen.

 

Trägern einer festsitzende Spange wurde ein Schutzwachs mitgegeben:

Neben Sie davon eine linsen- bis erbsengroße Menge, machen daraus eine Kugel, trocknen Sie die reibende Stelle mit einem Taschentuch und drücken mit dem Finger den Wachs möglichst fest an, bis er sich in die Spalten und Lücken gedrückt hat.

Das Wachs hält nur bis zum nächsten Essen. Danach erneut auftragen. Sollte es einmal verschluckt worden sein, ist das nicht schlimm: Es geht einfach durch bis nach unten…

Sollte der Schutzwachs gerade nicht verfügbar sein, lässt sich das gleiche mit einem weichen zuckerfreien Kaugummi (z.B. Wrigleys Extra) erreichen.

 

Picksende Drähte kann man versuchen mit dem Fingernagel wegzudrücken.

 

Offene Klappen der Brackets durch sanften Druck mit den Fingern von oben und unten schließen. Manchmal muss dabei gleichzeitig der Bogen in Richtung Zahn gedrückt werden. Das ist aber schon schwierig, deshalb bitte in der Praxis vorstellig werden.

 

Träger von Invisalign Schienen können reibende Kanten mit einer diamantierten Nagelfeile glätten. Dafür vorher genau im Mund schauen, an welcher Ecke es stört.

Steht eine Kante vor, dann Schutzwachs oder zuckerfreien Kaugummi (z.B. Wrigleys extra) vom Zahnfleisch in Richtung Zähne unter die vorstehende Kante reiben/schieben.

 

Bei Trägern von herausnehmbaren Spangen  kommt es am ehesten dazu, dass die Spange drückt, wenn die Spange eine oder mehrere Tage nicht oder zu wenig getragen wurde. Gerade wenn an der Spange auch verstellt wird, wird die Spange zu groß, weil die Zähne sich zurück stellen, aber die Spange gleich groß bleibt oder die Zähne sich nicht bewegen, aber die Spange größer gestellt wird.

Als erstes Verstellen Sie bitte erst weiter, wenn die Spange wieder gut sitzt.

Dafür kommen Sie bitte möglichst bald in die Praxis. Bitte thematisieren Sie die Schmerzen oder mangelnde Passung bei der Terminsuche.

 

Ist die Spange zu groß, können Sie probeweise 1x bis 6x zurück stellen. Danach wieder einprobieren. Wichtig! Schreiben Sie auf, wie oft Sie zurückgestellt haben, sonst kommen Sie total durcheinander. Wenn Sie sich nicht sicher sind, lassen Sie das Zurückstellen!

 

Gute Besserung!        

wünscht die kieferorthopädische Praxis Dr. Yvonne Hardkop

Hier finden Sie uns:

Kieferorthopädische Praxis

Dr. Yvonne Hardkop

Kieferorthopädin


Paffrather Straße 80
51465 Bergisch Gladbach

Telefon: (02202) 95 90 824

 

info@zahnspangenpraxis.de

Sprechstunden

Mo:         13:30 - 18:00

Di - Do:   09:00 - 12:30

13:30 - 18:00

und nach Vereinbarung.

In Notfällen rufen Sie Fr-So an unter (02202) 95 90 824 und sprechen auf den AB (Tel.-Nummer hinterlassen!)